Anton Leist

Anton Leist, Prof. emer. Dr.

Professor emer. of Practical Philosophy

Tel.: +49 89 647684

leist@philos.uzh.ch

Werdegang

Ich wurde in München geboren und studierte Philosophie, Soziologie und Linguistik an den Universitäten München und Frankfurt. Dissertation 1976 in Frankfurt. Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Osteuropainstitut der FU Berlin in den 80er Jahren. Habilitation in Frankfurt und Privatdozentur. 1992 wurde ich Professor für Philosophie an der Universität Zürich und Leiter der Arbeits- und Forschungsstelle für Ethik, die 1995 in das Ethikzentrum Zürich integriert wurde. Emeritiert im August 2012. Im Oktober 2014 unterrichte ich an der Al Quds University in Palästina.

Seit mehr als 30 Jahren bin ich einer der Herausgeber von Analyse & Kritik, einer Zeitschrift für Sozialphilosophie und Sozialtheorie. Die Homepage der Zeitschrift ist hier zu finden.

Wie ich zu erreichen bin

Prof. em. Dr. Anton Leist
Noldinstrasse 5

D-81545 München

Publikationen

Artikel

Pragmatismus und verwandte Themen

Normative Ethik

Ethik & Verhaltensökonomie

Biomedizinische Ethik

Umweltethik - Ökologische Gerechtigkeit

Politische Philosophie

Rezensionen

Studium

Bücher

J. M Coetzee and Ethics: Philosophical Perspectives on Literature
Herausgeber, zusammen mit Peter Singer
New York: Columbia University Press, 2010.

Action in Context
Herausgeber
Berlin / New York: de Gruyter, 2007.

Auguste Forel. Eugenik und Erinnerungskultur
Herausgeber
Zürich: vdf Hochschulverlag, 2006.

Ethik der Beziehungen
Deutsche Zeitschrift für Philosophie - Sonderband (Band 10)
Berlin: Akademie Verlag, 2005.

Moral als Vertrag?
Herausgeber
Beiträge zum moralischen Kontraktualismus.
Berlin: Walter de Gruyter, 2002.

Die gute Handlung
Eine Einführung in die Ethik.
Berlin: Akademie-Verlag, 2000.

Eine Frage des Lebens
Ethik der Abtreibung und künstlichen Befruchtung.
Frankfurt/M: Campus, 1990.

Um Leben und Tod
Herausgeber
Moralische Probleme bei Abtreibung, künstlicher Befruchtung, Euthanasie und Selbstmord.
Frankfurt/M: Suhrkamp, 1990.