Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte (IBME)

IBME

Der Lehrstuhl für Biomedizinische Ethik (IBME) der Universität Zürich wurde im Jahr 2005 in Reaktion auf den zunehmenden Bedarf an Forschung, Lehre und Beratung im Bereich der Medizin- und Bioethik ins Leben gerufen. 2007 wurde das Institut für Biomedizinische Ethik gegründet. Es gehört der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich an und ist am Ethik-Zentrum angesiedelt, einem interdisziplinären Kompetenzzentrum, das eine prominente Rolle im Schweizer Diskurs zu ethischen Fragen einnimmt. Das IBME ist zudem WHO Collaborating Centre for BioethicsAuf den 1. September 2014 wurde der Lehrstuhl für Medizingeschichte neu in das Institut für Biomedizinische Ethik integriert. Dieses trägt nun den Namen Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte.

Das IBME ist durch die Abteilung Medizingeschichte neu auch im Kompetenzzentrum Geschichte des Wissens der UZH & ETHZ vertreten.