News

  • Mehr Nachhaltigkeit! 25 Jahre Forschungsgruppe Ethisch-ökologisches Rating

    Die Forschungsgruppe Ethisch-ökologisches Rating (F:EÖR) nimmt ihr 25jähriges Bestehen zum Anlass das von ihr 1997 erarbeitete Konzept „Ethische Kriterien für die Bewertung von Unternehmen“ an einer Tagung an der Evangelische Akademie Bad Boll zu aktualisieren. Prof. Dr. Gotlind Ulshöfer, Gastprofessorin für Theologische Ethik an der Universität Zürich, nimmt an der Abschlussdiskussion zum Thema "Wie geht es weiter mit dem Ethisch-Ökologischen Rating? Vernetzung von Nachhaltigkeits-Akteuren an Universitäten und Instituten" teil.

    Mehr …

  • Was die Bibel zur Ehe sagt

    Mit ihrer Initiative «Schutz der Ehe» will die EDU gleichgeschlechtlichen Paaren die Ehe verbieten. Für den Theologen und Sozialethiker Christoph Ammann, Oberassisten am Institut für Sozialethik der UZH, gibt es dafür keine guten Argumente.

    Im Interview mit der NZZ vom 9. November 2016 legt er seine Sicht zur Initiative dar.

    Mehr …

  • Sollen Ethiker Ratschläge geben?

    Politiker und Behörden befragen Ethikkommissionen zu moralischen Themen wie Sterbehilfe, Präimplantationsdiagnostik und Gentechnik in der Landwirtschaft. Ist es für Ethiker legitim, als Wissenschaftler auf solche Fragen zu antworten?
    Christoph Ammann, Oberassistent am Insitut für Soziaethik UZH und Klaus Peter Rippe, Ethiker an der Pädagogischen Hochschule Kralsruhe geben Auskunft.

    Mehr …

  • Christoph Ammann zur Bedeutung von Gefühlen für das ethische Nachdenken

    Am 27. Februar 2015 hat Christoph Ammann den Vortrag "Emotionen als Wahrnehmungen" an der Fachtagung des "Netzwerkes Moraltheologiie" der Domschule Würzburg gehalten.

    Mehr …

  • Values and violence: Thoughts on Charlie Hebdo

    Richard Amesbury guest-edited a discussion about the aftermath of the Charlie Hebdo attack at the Immanent Frame, a blog of the Social Scientific Research Council.

    Mehr …

  • "facultativ" Theologisches und Religionswissenschaftliches aus Zürich

    In der Magazinbeilage zur Reformierten Kirche, "facultativ" No2, Herbst 2013, schreiben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Sozialethik und des UFSP Ethik zu ethischen Themen. Das Spektrum reicht von einer Reflexion der politischen Relevanz der Religion bis hin zur praktischen Nachbarschaftshilfe, vom Umgang mit den Tieren bis in die virtuellen Welten der sozialen Netzwerke und vom Umgang mit Fremden bis zur Konzeption von Leben an sich.

    Mehr …

  • Konflikt um den Wolf

    Seit seiner Rückkehr in die Schweiz sorgt der Wolf für Schlagzeilen. Eine von Studierenden organisierte Podiumsveranstaltung an der UZH brachte einen sachlichen Ton in die emotional aufgeladene Debatte über das Zusammenleben von Mensch und Raubtier. Juristische, ethische und biologische Aspekte des Konflikts kamen zur Sprache. Christoph Ammann hat an der Veranstaltungdes Vereins TUN(Biologen nehmen Stellung im Einsatz für Tier und Natur) teilgenommen.

    Mehr …

  • Interview mit Christoph Ammann zur Erneuerung der Geisteswissenschaften im "magazin" der Universität Zürich

    Interview im magazin der Universität Zürich, Nr. 2, 22. Jahrgang, Mai 2013: "Wir müssen aus der Demutshaltung herausfinden". Müssen die Geisteswissenschaften erneuert werden? Und wenn ja, wie? Der Nordistik-Professor Jürg Glauser und der Sozialethiker Christoph Ammann diskutieren, was getan werden könnte. Interview Thomas Gull und Roger Nickl.

    Mehr …

  • Christoph Ammann gibt Auskunft über den Umgang mit Bettlern

    Wer kennt das nicht: Man wartet auf den Bus oder das Tram und wird um Geld angegangen. Gibt man jetzt einem Bettler etwas? Muss man, wenn man angebettelt wird, überhaupt etwas geben? Und warum haben wir manchmal ein schlechtes Gewissen, wenn wir nichts geben? Wie das Geben, hat auch das «Nein»-Sagen gegenüber einem Bettler ethische Aspekte. Der stellvertretende Leiter des Instituts für Sozialethik der Universität Zürich, Christoph Ammann, gibt im «Ratgeber» Auskunft.

    Mehr …

  • Der Universitätsrat ernennt Richard Amesbury zum ordentlichen Professor für Theologische Ethik

    Der Universitätsrat hat an seiner Sitzung vom 25. Juni 2012 Professor Dr. Richard Amesbury, geb. 1972, zum ordentlichen Professor für Theologische Ethik ernannt.

    Mehr …

  • Abschiedsvorlesung

    Prof. Dr. Johannes Fischer,Institut für Sozialethik, Universität Zürich Titel: Die religiöse Dimension der Moral als Thema der Ethik Datum/Zeit: Donnerstag, 22. Dezember 2011, 10:15 bis 12:00 Uhr

    Mehr …

  • Interfakultärer Workshop

    Interfakultärer Workshop des Instituts für Sozialethik der Universität Zürich und Vertretern der theologischen Fakultäten der Universitäten Uppsala und Åbo.

    Mehr …