Ethik-Zentrum – Universitärer Forschungsschwerpunkt Ethik

 
Sebastian

Sebastian  Muders M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Netzwerk Menschenwürde
Tel.: +41 44 634 85 32
sebastian.muders@ethik.uzh.ch

Anschrift

Universität Zürich
Universitärer Forschungsschwerpunkt Ethik
Zollikerstrasse 117
8008 Zürich

Büro: ZOA-G-214

Werdegang

Studium der Philosophie, Wirtschaftspolitik und des Öffentlichen Rechts in Münster und York. Promotion in Philosophie zum Thema "Der Wahrheits- und Rechtfertigungsbegriff des metaethischen Relativismus" bei Ludwig Siep mit einem Stipendium des Cusanuswerks, eingereicht 2011. Während der Promotion Forschungsaufenthalte in Princeton (NJ) und Cambridge (UK). Seit Oktober 2011 Mitarbeiter am Ethik-Zentrum der Universität Zürich.

Forschung

Forschungsinteressen

  • Metaethik: Die Spannung zwischen non-naturalistischen Realismus und Relativismus; Derek Parfits Kognitivismus.
  • Normative Ethik: Die Frage nach dem guten Leben; Menschenwürde als Wert.
  • Angewandte Ethik: Naturalismus in der Bioethik; ethische Experten; Sterbehilfe.

Aktuelle Forschung

Mein gegenwärtiges Forschungsprojekt zum Thema «Menschenwürde und Autonomie im Kontext der Suizidbeihilfe» umfasst verschiedene Subdisziplinen der Ethik. Es beinhaltet unter anderem:

  • Grundlegende Reflexionen zum Begriff der Menschenwürde und seiner Verbindung zum Autonomiebegriff
  • Der normative Gehalt dieser beiden Begriffe: Welche Handlungsgebote und -verbote lassen sich aus ihnen ableiten?
  • Was können angewandt-ethische Debatten wie diejenige um Sterbebeihilfe zur Lösung dieser beiden Fragen beitragen?

Aktuelle Publikationen

  • Muders S (2014): "Natural Good Theories and the Value of Human Dignity", in: Cambridge Quarterly of Healthcare Ethics i. E.
  • Muders S, Rüther M (2014): "Die Frage nach dem Sinn des Lebens in der gegenwärtigen Philosophie", in: Zeitschrift für philosophische Forschung 68(1), 96–123.
  • Muders S (2014). "Die Praxisfähigkeit der Medizinethik: über die Möglichkeit ethischer Beratung", in: Ursula Unterkofler, Elke Oestreicher (Hg.): Wissensentwicklung in Professionen – Herausforderungen für Wissenschaft und Praxis. Leverkusen, Budrich, 199–218.
  • Muders S (2014): "On the concept of the normative in the assessment of mental disorder", in: Frontiers in Psychology 5(129), doi: 10.3389/fpsyg.2014.00129.
  • Muders S (2013): "Rezension: Michael Rosen, Dignity", in: Medical Health Care and Philosophy 16(4):996–997.
  • Muders S (2013): "Rezension: Walter Schweidler, Über Menschenwürde", in: : Medical Health Care and Philosophy 16(3):630–631.
  • Muders S (2013): "Ethische Beratung", in: Beate Lüttenberg, Sebastian Muders (Hg.): Von Arztethos bis Verteilungsgerechtigkeit. Hirzel Verlag, Stuttgart.
  • Muders S, Rüther M (2013): "Prematurely Depotentialized? Ethical Nonnaturalism and the Absurdest-Extension Objection", in: The American Journal of Bioethics 13(1), 32–34.
  • Muders S (2013): "Tugendethik, Liberalismus und die Frage nach dem guten Leben", in: Matthias Hoesch, Sebastian Muders und Markus Rüther (Hg.): Glück–Werte–Sinn: Metaethische, ethische und theologische Zugänge zur Frage nach dem guten Leben. Berlin, de Gruyter.

Mitarbeitende