Michael Braunschweig

Michael Braunschweig

Oberassistent

Tel.: +41 (0)44 634 85 42

michael.braunschweig@sozethik.uzh.ch

Anschrift

Institut für Sozialethik
Ethik-Zentrum der Universität Zürich
Zollikerstr. 117
CH-8008 Zürich

Büro 12

Forschungsinteressen

  • AOS: Grundlagen der theologischen und philosophischen Ethik
  • AOC: Grundlagen der angewandten Ethik insbesondere Bio-& Medizinethik, Ethik der Migration, politische Ethik, Wirtschaftsethik, Hermeneutik, Religionsphilosophie

Kurz-CV

seit Aug 2019 Oberassistent für Theologische Ethik an der Theologischen Fakultät und stv. Leiter des Instituts für Sozialethik im Ethik-Zentrum der Universität Zürich
2018 Promotion in Systematischer Theologie an der Theologischen Fakultät der Universiät Zürich
seit 2016 Projektleiter «Kirche und Gesellschaft» der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn
2013-2019 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Theologische Ethik an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich
2012-2017 Studienfachberater Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich
2006-2013

Studium in Theologie, Philosophie, Politische Ökonomie, Universität Zürich, Humboldt-Universität Berlin, Universität Luzern

Dissertastion

Zwischen Kategorizität und Kontingenz. Existenzhermeneutische Untersuchungen zur Denkform des Ethischen, angenommen summa cum laude 02.03.2018, betreut durch: Prof. Dr. Richard Amesbury (Zürich), Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Ingolf U. Dalferth (Claremont), Drittgutachterin: Prof. Dr. Christiane Tietz

Publikationen (Auswahl)

  • Entzug des Göttlichen. Interdisziplinäre Beiträge zu Jean-Luc Nancys Projekt einer "Dekonstruktion des Christentums", hg. v. Rass, Friederike, Horn, Anita, Braunschweig, Michael, Freiburg: Karl Alber, 2017.
  • „Fernsehen als Medium und Politikum. Gesellschaftspolitische Herausforderungen des Medienstrukturwandels am Beispiel der Schweizer „No Billag“-Abstimmung“, in: Ulshöfer, Gotlind & Wilhelm, Monika (Hgg.): Theologische Medienethik im digitalen Zeitalter, Stuttgart: Kohlhammer [geplant 2019].
  • „From Content to Enactment: Towards a Theological Hermeneutics of Hope in Discussion with Contemporary Philosophy”, in:  Ingolf U. Dalferth and Marlene A. Block (eds.): Hope. Claremont Studies in the Philosophy of Religion, Conference 2014, Tübingen: Mohr Siebeck, 2016, 279-297.

Mitgliedschaften

  • Schweizerische Gesellschaft für biomedizinische Ethik
  • Deutsche Gesellschaft für Religionsphilosophie
  • Europäische Gesellschaft für Religionsphilosophie
  • Alumni der Studienstiftung des Deutschen Volkes