Big Data und Ethik

Die Auswertung grosser Datenmengen aus unterschiedlichsten Quellen („Big Data“) spielt sowohl in der Forschung als auch in wirtschaftlichen Anwendungen eine immer bedeutendere Rolle. Im Rahmen dieses thematischen Feldes werden die zahlreichen ethischen Fragen rund um Big Data anhand ausgewählter Anwendungsgebiete in Forschung und dem Versicherungswesen untersucht. Unterstützt wird dabei ein von der Schweizerischen Akademie der technischen Wissenschaften finanziertes Forschungsprojekt (Federführung: Fachhochschule Chur). Im Bereich Forschung ist vor allem die Tätigkeit im Rahmen des Ethics Advisory Board des Human Brain Project relevant.

Die Auswertung grosser Datenmengen aus unterschiedlichsten Quellen („Big Data“) spielt sowohl in der Forschung als auch in wirtschaftlichen Anwendungen eine immer bedeutendere Rolle. Im Rahmen dieses thematischen Feldes werden die zahlreichen ethischen Fragen rund um Big Data anhand ausgewählter Anwendungsgebiete in Forschung und dem Versicherungswesen untersucht. Unterstützt wird dabei ein von der Schweizerischen Akademie der technischen Wissenschaften finanziertes Forschungsprojekt (Federführung: Fachhochschule Chur). Im Bereich Forschung ist vor allem die Tätigkeit im Rahmen des Ethics Advisory Board des Human Brain Project relevant.

Kollaborationspartner

  • Christian Hauser (Departement Entrepreneurial Management), Fachhochschule Chur
  • Rolf H. Weber (Center for for Information Technology, Society, and Law), Universität Zürich
  • Stefan Weiss (Global Data Protection Officer), Swiss Re

Präsentationen mit Bezug zu diesem Projekt:

  • Talk im Turm “Revolution der Rechner. Wie Big Data unser Leben verändert“, panelist (18. Januar 2016, Zürich).
  • Veranstaltungsreihe „Mensch nach Mass“: Gehirndaten, panelist (12. Januar 2016, Zürich)
  • Christen M: Ethical issues of big data driven research in brain-related diseases. Workshop The genomics of human cognition and psychiatric disease (9. Dezember 2015, Genf)
  • Christen M: Ethical concepts and theories associated to privacy and data protection in the Big Data context. Swiss Re, Big Data and Privacy Compliance in Insurance Roundtable (27. Oktober 2015, Zürich)
  • Christen M: Recht auf Vergessen und Privacy – grundsätzliche Überlegungen. Kompetenzzentrum Menschenrechte, Veranstaltungsreihe Das Recht auf Privatsphäre im digitalen Zeitalter: (10. Oktober 2015, Zürich).
  • Christen M: Ethical concepts and theories associated to privacy and data protection in the HBP Workshop “Privacy and Data Protection in the Human Brain Project”, HBP Summit 2015 (30. September 2015, Madrid).
  • Brocher Foundation, Workshop Building a neuroscience community: collaborative modelling, model sharing, brain atlases and data repositories: Invited expert (11. bis 13. Juni 2015, Genf)
  • 7th International Conference on Computers, Privacy and Data Protection, Brussels (22.-24.01.2014). Member of the Panel "Privacy in Mobility and Location Data".

Publikationen mit Bezug zu diesem Projekt:

  • Christen M, Domingo-Ferrer J, Herrmann D, van den Hoven J: Beyond Informed Consent – Investigating Ethical Justifications for Disclosing, Donating or Sharing Personal Data in Research (submitted)
  • Christen M, Domingo-Ferrer J, Draganski B, Spranger T, Walter H (2016): On the compatibility of Big Data driven research and informed consent based on traditional disease categories – the example of the Human Brain Project. L Floridi, B Mittelstadt (eds.): Ethics of Biomedical Big Data, Springer