Institut für Sozialethik

Das Institut für Sozialethik befasst sich in Forschung und Lehre mit Fragen der theologischen Ethik sowie mit Problemen der Theoretischen und der Angewandten Ethik. Es wurde 1964 von Arthur Rich gegründet und hatte ursprünglich seinen Schwerpunkt im Bereich der Wirtschaftsethik. Seither sind andere Schwerpunkte hinzugekommen im Bereich der Politischen Ethik, der Umweltethik und der Medizinischen Ethik. Dabei ist für die heutige Arbeit des Instituts die Verbindung von ethischer Grundlagenreflexion und praxisbezogenen Fragestellungen kennzeichnend.

Zu den Aufgaben des Instituts gehören:

  • die Gewährleistung des Lehrangebots in theologischer Ethik und Sozialethik an der Universität Zürich
  • die Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich der Theologischen und der Angewandten Ethik sowie die Veranstaltung von wissenschaftlichen Tagungen und Symposien
  • die Öffentlichkeitsarbeit zu aktuellen Fragen der Ethik und Kontaktpflege zu anderen mit Ethik befassten Institutionen im schweizerischen und internationalen Rahmen.

Aktuelle Veranstaltungen


Call for Papers: Murdoch Germanica? für den
Graduiertenworkshop mit Prof. Dr. Justin Broackes (Brown University)


Workshop Datum: 6. / 7. Juni 2019
Ort: Universität Zürich, Ethik-Zentrum, Zollikerstrasse 115, 8008 Zürch, Raum E-2
Informationen zum Worksop und Call for Papers finden Sie auf dem Flyer (PDF, 130 KB)

Organisatoren:
Michael Braunschweig, Felix Timmermann, Monika Wilhelm
Ethik-Zentrum der Universität Zürich